Gewerblicher Rechtsschutz - Wie schütze ich mein geistiges Eigentum?

Kostenfreie Veranstaltung im Rahmen der TIG akademie am 11.12.2018 von 17:00 - 20:00 Uhr.

Gewerblicher Rechtsschutz wird für mittelständische Unternehmen immer wichtiger: Wer im Internet auftritt, der tritt in ganz Deutschland auf.

Marke, Logo, Produkte und Know-How stehen dadurch im internationalen Schaufenster. Wer ein Produkt mit fremden Federn schmückt, erhält häufig eine Abmahnung.

Wer Produkte unkommentiert online stellt, wird häufig kopiert. Was darf man hier? Und was darf der Wettbewerb? Es gilt: Man besitzt und darf, was man selbst gemacht oder eben bezahlt hat.

Die Schutzrechte des geistigen Eigentums können wie Gegenstände für einen konkreten Zweck hergestellt, gekauft, gehandelt und verliehen werden. Man muss diese nur bewusst erkennen können. Es gilt daher, das geistige Eigentum bewusst wahrzunehmen, zu sichern, sinnvoll zu erwerben oder auch gewinnbringend zu verkaufen oder zu verleihen.

Patentanwalt Dr. Frank Schneider bietet hierzu anhand von aktuellen Rechtsprechung einen Einblick in die grundsätzlichen Zusammenhänge von gewerblichem Rechtsschutz.

 
Referent:
 
Dr. Frank Schneider

Patentanwalt

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

Veranstaltungsort: TIG GmbH, Seminarraum Erdgeschoss, Winchesterstraße 2, 35394 Gießen

 

 

TIG GmbH
Winchesterstraße 2
35394 Gießen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0641/9482260
Fax: 0641/94822629

Meinungen

  • Volker Wirth, Geschäftsführung, Agentur dekiro:

    "Wir haben 2003 die Agentur dekiro im TIG mit 18 m² Büro­fläche gegründet.
    Inzwischen konnten wir sukzessive auf drei Call-Center-Einheiten mit über 100 m² expandieren und beschäftigen 28 Mitarbeiter. Das repräsentative Umfeld und die kurzen Wege zu vielen Geschäftspartnern hier vor Ort haben unseren Unternehmensstart besonders unterstützt. Und Burn-Out-Prophylaxe gibt's im Europaviertel frei Haus: Als Waldspaziergang - für entspannte Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer!"