Virtueller Workshop: Möglichkeiten zur Patentierung von KI-Anwendungen von 17:00 - 19:00 Uhr - Anmeldung erforderlich!

Künstliche Intelligenz (KI) umfasst die Automatisierung intelligenten Verhaltens und maschinellen Lernens. Wesentlich ist dabei die Erarbeitung von Problemlösungen zu einer Fragestellung auf Grundlage von gelernten Mustern, die auf Trainingsdaten beruhen. Das heißt, es werden nicht einfach Beispiele auswendig gelernt, sondern Muster und Gesetzmäßigkeiten in den Trainingsdaten erkannt.

Zentrale Komponenten von auf KI basierenden Technologien wie beispielsweise neuronale Netze, Deep Learning und regelbasierte Systeme haben in den letzten zehn Jahren enorme Entwicklungsfortschritte gemacht. Somit ist KI nun mitten in unserem Leben angekommen und nicht mehr wegzudenken.

KI verändert die Art und Weise, wie Maschinen Probleme bearbeiten, nämlich relativ eigenständig, ohne dass ihnen ein festes Lösungsschema vorgegeben wird. Damit ist KI eine disruptive Technologie und natürlich auch der Inhalt einer Vielzahl von Patenten.
Die Zahl internationaler Patentanmeldungen im Bereich KI-Technologien für smarte vernetzte Objekte ist seit 2010 um durchschnittlich 54,6 Prozent jährlich gewachsen. Dabei ist die Frage inwieweit und unter welchen Voraussetzungen die in der KI eingesetzten computerimplementierten Verfahren patentierbar sind von größter Bedeutung.
 
In dieser Veranstaltung, am 29.09.2021 von 17-19 Uhr, wollen wir aufzeigen, unter welchen Bedingungen computerimplementierte Erfindungen und insbesondere Erfindungen im Bereich KI patentfähig sind und wo hier die Grenzen liegen. Weiterhin möchten wir Ihnen aufzeigen in welchen Technologiebereichen der KI eine besondere starke Patentaktivität zu verzeichnen ist und welche Lösungen schon konkret mit Schutzrechten abgedeckt sind.
 
Referenten: Dr. rer. nat. Michaela Kirndörfer & Diplom-Physiker Jörg Krause (TransMIT GmbH)
 
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich bis 28.09.2021.

 


Anmeldung zum Event

"Virtueller Workshop: Möglichkeiten zur Patentierung von KI-Anwendungen von 17:00 - 19:00 Uhr - Anmeldung erforderlich! - Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH"

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das nachfolgende Anmeldeformular.

Ihre Daten werden von der Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH zur Veranstaltungsorganisation und zu Dokumentationszwecken aufgrund der Anteilsfinanzierung durch die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen gespeichert. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 Lit f) DSGVO. Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse, um Sie über weitere Veranstaltungen der TIG GmbH zu informieren. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DSGVO. Sie können dem jederzeit per E-Mail an info@tig-gmbh.de widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs wird Ihre E-Mail-Adresse gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.tig-gmbh.de/datenschutzerklaerung.

 

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes "KI für Startups" statt. Dieses vermittelt Gründer*innen und Startups sowie den KMU der Region Mittelhessen mithilfe von Netzwerkveranstaltungen und weiteren Workshops eine gute Basis dafür, ihre Produkte- und Dienstleistungsideen mithilfe von Künstlicher Intelligenz bzw. Maschinellem Lernen smart und zukunftsfähig weiter zu entwickeln. Das Angebot richtet sich darüber hinaus an alle Interessierten, die einen Einblick in den Bereich Künstliche Intelligenz erhalten möchten. 

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Wir werden daher im Vorfeld der Veranstaltung die für die Dokumentation erforderlichen Daten erheben und freuen uns über Ihre / Eure Unterstützung. 

 

 

EFRE 

Kontakt

Technologie- und Innovationszentrum Gießen

Winchesterstraße 2
35394 Gießen

Telefon 0641 9482260
Telefax 0641 94822629

info@tig-gmbh.de

PROJEKTE

Quick TIG

Quick Links

Information

Social